Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia (JtfO) ist ein deutschlandweiter Schulwettbewerb in fast allen Sportarten. Für den Handball werden saarlandweite Vorausscheidungen in folgenden Schultypen über das Ministerium für Bildung und Kultur angeboten:

Grundschulen
Förderschulen
Weiterführende Schulen

Spielweise: 4+1 über das Querfeld

 Verbindliche Vorgaben:

  • Tore: Minihandballtore (sichere Aufstellung) oder Vorrichtungen zum Abhängen der normalen  Tore auf 1,60 m Höhe       
  • Ballgröße 0      
  • Feldgröße: 13x20 m; ggf. Anpassung an räumliche Voraussetzungen       
  • Torraumlinie als Halbkreis mit einem 5-Meter-Radius; keine Mittellinie      
  • Es wird in gemischten Mannschaften gespielt.      
  • Eine Mannschaft besteht aus maximal 10 Teilnehmern.

Spielverhalten:

  • Manndeckung auf dem ganzen Feld.
  • Abwurf nach einem Torerfolg: Nach einem Torerfolg bringt der Torwart den Ball wieder ins Spiel.
  • Gegnerverhalten: Kein Körperkontakt!
  • Keine taktischen Vorgaben, sondern freies Spiel: Das Erkämpfen des Balls steht im Mittelpunkt.
  • Alle 10 Teilnehmer müssen zum Einsatz kommen.

 

 

Vielseitigkeitsparcour:

Parallel zum Spielbetrieb wird in dem anderen Querfeld ein Vielseitigkeitsparcour von allen Teilnehmern durchlaufen. Die Ergebnisse fließen in die Gesamtwertung mit ein.

Die Übungen werden am Tag des Turniers bekannt gegeben.

Schulen können sich mit ihrer Meldung um die Ausrichtung eines Turniers bewerben.

Ausschreibung und Anmeldung findet ihr hier (Ministerium für Bildung und Kultur):

zur Ausschreibung

zur Anmeldung

Mannschaftsmeldebogen

Spielweise: 6 + 1 über das gesamte Feld

Verbindliche Vorgaben:

  • Tore: Abhängen der normalen Tore auf 1,60 m Höhe. 
  • Ballgröße 0
  • Feldgröße: 40 x 20 m
  • Es kann in gemischten Mannschaften gespielt.
  • Eine Mannschaft besteht aus 12 Teilnehmern.

 

Spielverhalten:

  • Manndeckung auf dem gesamten Spielfeld bzw. ab der Mittellinie.
  • Direkt nach Ballverlust sucht jeder Abwehrspieler seinen persönlichen Gegenspieler.
  • Nach Torerfolg laufen alle Abwehrspieler über die Mittellinie zurück. Jenseits der Mittellinie erfolgt dann die Zuordnung zum Gegenspieler.
  • Keine Libero-Variante! Keine 1:5 – Abwehr!
  • Klare Zuordnung: ein Verteidiger gegen einen Angreifer.
  • Angreifer, die in die Nahwurfzone laufen, werden begleitet.
  • Torwart darf nicht über die Mittellinie.
  • Penalty statt 7 m – Strafwurf (Hinweise zur Durchführung des Penaltys)
  • Keine taktischen Vorgaben, sondern freies Spiel: Das Spiel 1:1 mit und ohne Ball in einem großen Raum steht im Vordergrund.
  • Alle Teilnehmer müssen zum Einsatz kommen.

Schulen können sich mit ihrer Meldung um die Ausrichtung eines Turniers bewerben.

Sollten landesweit mehr als drei Mädchenmannschaften gemeldet werden, findet für diese ein eigenes Turnier statt.

 

Ausschreibung und Anmeldung findet ihr hier (Ministerium für Bildung und Kultur):

zur Ausschreibung

zur Anmeldung

Mannschaftsmeldebogen

Spielweise: Manndeckung/1:5-Abwehr (Libero-Variante)

Verbindliche Vorgaben:

  • Tore: 3 x 2 m
  • Ballgröße 1
  • Feldgröße: 40 x 20 m
  • Es kann in gemischten Mannschaften gespielt.
  • Eine Mannschaft besteht aus 11 Teilnehmern.

 

Spielverhalten:

  •  Manndeckung ab der Mittellinie.
  •  Nach Ballverlust laufen alle Abwehrspieler über die Mittellinie zurück. Jenseits der Mittellinie erfolgt dann die Zuordnung zum Gegenspieler.
  • Libero-Variante erlaubt: Ein Verteidiger sichert hinter den Mitspielern gegen durchlaufende Angreifer. Der Libero übernimmt im Folgenden den in die Nahwurfzone laufenden freien Gegenspieler.
  • Klare Zuordnung: ein Verteidiger gegen einen Angreifer.
  • Angreifer, die in die Nahwurfzone laufen, werden begleitet.
  • Torwart darf nicht über die Mittellinie.
  • Keine taktischen Vorgaben, sondern freies Spiel: Das Spiel 1:1 mit und ohne Ball in einem kleineren Tiefenraum steht im Vordergrund.
  • Spieler dürfen nur wechseln, wenn sich ihre Mannschaft im Ballbesitz befindet oder während eines Time-Out.
  • Alle Teilnehmer müssen zum Einsatz kommen.
  • Wichtig: Defensive Spielweisen in einer Raumdeckung (6:0-, 5:1-, 4:2-Abwehr) und Einzel-Manndeckungssysteme (z. B. 5:0+1-, 4:0+2-Abwehr) sind untersagt!

 

Ausschreibung und Anmeldung findet ihr hier (Ministerium für Bildung und Kultur):

Ausschreibung

Anmeldung

Mannschaftsmeldebogen

 

 

Spielweise: Mannorientierte 1:5-Abwehr

Verbindliche Vorgaben:

  • Tore: 3 x 2 m
  • Ballgröße 2 (Jungen); Ballgröße 1 (Mädchen)
  • Feldgröße: 40 x 20 m
  • Eine Mannschaft besteht aus 11 Teilnehmern.

 

Spielverhalten:

  • Die Anwendung einer 2-Linien-Abwehr, wie eine 1:5 (s. Abb.) und eine 3:3-Abwehr (s. Abb.) werden vorgeschrieben.
  • Jeder Abwehrspieler ist nicht mehr ausschließlich für einen Gegenspieler, sondern für einen Raum/Sektor verantwortlich. Direkte Gegenspieler in diesem Raum werden bekämpft. Wechselt der Angreifer in andere Räume, wird er, wenn möglich, übergeben.
  • In den einzelnen Räumen, vor allem auf den Außen- und Halbpositionen sowie der Vorne-Mitte-Position wird aktiv und offensiv verteidigt (1:5-Abwehr).
  • Prinzipiell muss der jeweils ballführende Spieler im Rückraum offensiv, d.h. außerhalb der Freiwurflinie, von einem Abwehrspieler unter Druck gesetzt werden.
  • Zentrales Abwehrziel ist der Ballgewinn.
  • Spieler dürfen nur wechseln, wennn sich ihre Mannschaft im Ballbesitz befindet oder während eines Time-Out.
  • Alle Teilnehmer müssen zum Einsatz kommen.
  • Wichtig: Defensive Spielweisen in einer Raumdeckung (6:0-, 5:1-, 4:2-Abwehr) sind untersagt! Es ist keine Einzel-Manndeckung(z. B. 5:0+1-, 4:0+2-Abwehr) und keine Einzel-Manndeckung in Unterzahl erlaubt.

 

Ausschreibung und Anmeldung findet ihr hier (Ministerium für Bildung und Kultur):

Ausschreibung

Anmeldung

Mannschaftsmeldebogen

Spielweise:         Ballorientierte 3:2:1-Abwehr

Verbindliche Vorgaben:

  • Tore: 3 x 2 m
  • Ballgröße 2
  • Feldgröße: 40 x 20 m
  • Eine Mannschaft besteht aus 11 Teilnehmern.

 

Spielverhalten:

  • Die Anwendung einer 2-Linien-Abwehr wird vorgeschrieben. Eine ballorientierte 3:2:1-Abwehr wird empfohlen.
  • Wichtig: Eine defensive Spielweise wie z.B. eine 6:0-Abwehr ist untersagt! Es ist keine Einzel-Manndeckung(z. B. 5:0+1-, 4:0+2-Abwehr) und keine Einzel-Manndeckung in Unterzahl erlaubt.
  • Prinzipiell muss der jeweils ballführende Spieler im Rückraum offensiv, d.h. außerhalb der Freiwurflinie, von einem Abwehrspieler unter Druck gesetzt werden.
  • Spieler dürfen nur wechseln, wennn sich ihre Mannschaft im Ballbesitz befindet oder während eines Time-Out.
  • Zentrales Abwehrziel ist der Ballgewinn.
  • Alle Teilnehmer müssen zum Einsatz kommen.

 

Ausschreibung und Anmeldung findet ihr hier (Ministerium für Bildung und Kultur):

Ausschreibung

Anmeldung

Mannschaftsmeldebogen

Spielweise:         6:0-Abwehr und 5:1-Abwehr ballorientiert

Verbindliche Vorgaben:

  • Tore: 3 x 2 m
  • Ballgröße 2 (Mädchen); Ballgröße 3 (Jungen)
  • Feldgröße: 40 x 20 m
  • Eine Mannschaft besteht aus 11 Teilnehmern.

 

Spielverhalten:

  •  Alle Abwehrformationen sind möglich. Eine ballorientierte 6:0 oder 5:1-Abwehr werden empfohlen.
  • Innenverteidiger bekämpfen Laufwege ballbesitzender Rückraumspieler zu Mitte offensiv.
  • Es ist keine Einzel-Manndeckung(z. B. 5:0+1-, 4:0+2-Abwehr) und keine Einzel-Manndeckung in Unterzahl erlaubt.
  • Spieler dürfen nur wechseln, wennn sich ihre Mannschaft im Ballbesitz befindet oder während eines Time-Out.
  • Zentrales Abwehrziel ist der Ballgewinn.
  • Alle Teilnehmer müssen zum Einsatz kommen.

 

Ausschreibung und Anmeldung findet ihr hier (Ministerium für Bildung und Kultur):

Ausschreibung

Anmeldung

Mannschaftsmeldebogen