Brief von Vizepräsident Lukas Huwig zum geplanten Ende der Saison 2021/22

Verlängerung der Runde bis Ende Mai -

Aussetzen sämtlicher Hygienebestimmungen

Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,
liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,
liebe Handballfreunde,

eine schwierige Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende. Wir standen bisher vor vielen Herausforderungen und besonderen Aufgaben, die es so noch nicht gab. Mein allgemeiner Eindruck ist, dass wir das alle im gemeinsamen Miteinander gut hinbekommen haben.

Das allgemeine Maß an Fairness und der gute Umgang miteinander, die in den letzten Monaten an den Tag gelegt wurden, ringen mir großen Respekt ab und bestätigen mich in der Entscheidung, den Vereinen einen gewissen Vertrauensvorschuss gewährt zu haben. Daher ein herzliches Dankeschön bereits zum jetzigen Zeitpunkt an euch Vereine, für das meist große Bemühungen um ein gutes Miteinander im Sinne des Fairness-Charakters unseres Sports.

Auch den Kolleginnen und Kollegen der Schiedsrichterei gilt unser aller großer Dank, die sich immer wieder mit kurzfristigen Spielabsagen oder Verlegungen konfrontiert sahen und mit Sicherheit das ein oder andere Wochenende mehrfach umkrempeln mussten. Auch an euch bereits jetzt unser großer Dank.

Ebenfalls gilt unseren Klassenleiterinnen und Klasseneitern ein riesen Dank, die sich vorbildlich und stets zuverlässig um die große Masse von Spielverlegungen gekümmert haben, die auf Grund vieler Notsituationen teilweise erst am Vorabend des Spiels bei der zuständigen Stelle eingetroffen sind. Auch diese akribische und unverzichtbare Arbeit verdient unser aller Dank und Respekt.

Um die letzten Wochen der Saison ordentlich über die Bühne zu bekommen, haben wir in der technischen Kommission beschlossen, sämtliche Hygienebestimmungen zum 10. April 2022 außer Kraft zu setzen, einschließlich der Regelungen zum Ablauf der Spielverlegungen. Eine Spielverlegung bedarf dann also grundsätzlich wieder des gegenseitigen Einvernehmens und kann nicht einseitig durch PCR, POC Test oder ähnliches erzwungen werden. Hygienekonzepte, die strengere Regeln für am Spielbetrieb beteiligte Personen vorsehen sind unzulässig.

Außerdem ist die Saison für alle Klassen, die nicht von einer überregionalen Qualifikation betroffen sind, bis einschließlich zum Wochenende vom 28. und 29. Mai verlängert, um etwaige Nachholtermine zu realisieren. Es geht hierbei immer um die ganze Spielklasse, das heißt beispielsweise Herren und Damen Saarlandliga enden für ALLE Mannschaften mit dem Wochenende vom 14. und 15. Mai, egal ob diese vorne, hinten oder im Mittelfeld der Tabelle stehen.

Es wird, um die Saison ordentlich zu Ende bringen zu können, auch mal notwendig sein, auf ein oder zwei Spielerinnen oder Spieler zu verzichten. Unser Anspruch ist es, am Ende der Saison alle Spiele gespielt zu haben.

Ich bin guter Dinge, dass wir die wenigen verbleibenden Wochen auch noch gemeinsam hinbekommen und am Ende wirklich stolz sein können auf das, was wir da geschafft haben.

Für Fragen stehe ich euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit sportlichen Grüßen

Lukas Huwig

Vizepräsident Spieltechnik HV Saar